Die Alban Berg Stiftung schreibt in Kooperation mit dem Boulanger-Trio, Berlin, für Komponistinnen und Komponisten mit Geburtsdatum nach dem 1.3. 1991 im Rahmen eines Wettbewerbes drei Kompositionspreise à 5000.- Euro für Klavier-Trio in der Besetzung Klavier, Violine, Violoncello aus.

Die eingereichten Werke sollen eine Spieldauer zwischen 12 und 15 Minuten aufweisen und dürfen noch nicht öffentlich aufgeführt worden sein. Bis zu drei gleich hohe Preise stehen - vergeben von einer Fach-Jury - für die Wettbewerbsteilnehmerinnen zur Verfügung.
Mit den Geldpreisen verbunden sind je 3 Aufführungen im In-oder Ausland durch das Boulanger­ Trio zwischen 2019 und 2021. In diesen Jahren stehen die preisgekrönten Werke dem Boulanger-Trio zu exklusivem Aufführungsrecht in der Öffentlichkeit zu.
Nach jedem Konzert mit einem preisgekrönten Werk stehen der Komponist bzw. die Komponistin und das Boulanger-Trio für einen kurzen Workshop und für Fragen des Publikums im Rahmen einer "Boulangerie" zur Verfügung.
Die Trio-Komposition muss, gemeinsam mit einem Lebenslauf und der Kopie der Lichtbildseite des Reissepasses, bis 30.6.2018 am Sitz der Alban Berg Stiftung in Trauttmansdorffgasse 27, A-1130 Wien (Kennwort: "Klaviertrio") eingelangt sein.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.